Bevorstehende Projektreise vom 19. Sept. bis 16. Nov. 2021

Aktuell läuft die Vorbereitung unserer diesjährigen Projektreise 2021 nach Ghana auf Hochtouren. Am 19. September starten Lothar und Marianne Ortmann und das neue Mitglied Julius Linden begleitet sie.

Die Flüge und das Hotel für die ersten beiden Nächte in Accra sind gebucht. Die Visa sind bereits eingetroffen. Die Impfungen sind erledigt. Die benötigten PCR-Tests und zusätzliche Corona-Schnelltests sind kurz vor der Abreise durchzuführen, damit sie das Einchecken an den Flughäfen in München und Amsterdam ermöglichen. Zusätzlich sind noch pro Person 150 US$ nach Ghana zu überweisen, damit wir in Ghana bei der Einreise noch einmal getestet werden können. Alle anfallenden Kosten für Flüge/Visa/Unterbringung/Verpflegung/Testkosten werden wie auch in der Vergangenheit privat bezahlt. Den erhöhten Aufwand müssen wir akzeptieren, um das bereits in 2019 begonnene Projekt „Sauberes Trinkwasser für Kwanjarko“ fertigzustellen und zusätzlich eine Solarstrom-Versorgung zu installieren (siehe auch Sauberes Trinkwasser und Solarstrom für Kwanjarko), die den Betrieb der Wasserpumpen sowie von Beleuchtung, Kühlgeräten und kleinen Maschinen von Kleingewerbe in Kwanjarko umweltschonend, nachhaltig und unabhängig vom maroden staatlichen Stromnetz sicherstellen soll.

Für Bohrloch und Wasserpumpen in Kwanjarko sowie die Solarstrom-Erzeugung auf den beiden nebeneinander stehenden Wasser-Reservoiren auf dem Grenzhügel zwischen Kwanjarko und Nnudu sind die Verhandlungen über die Angebote abgeschlossen, Aufträge erteilt und die erforderlichen Vorauszahlungen überwiesen. Von den Stadtwerken FFB haben wir wieder 6 ausgediente, aber noch funktionstaugliche Stromzähler erhalten, um interne Messeinrichtungen im neuen Solarstrom-System zu installieren, so dass die Einheimischen es angemessen steuern und den Stromverbrauch nachvollziehen und berechnen können.

Kostensteigerungen gegenüber den Vorjahren sind zu erwarten, insbesondere auch noch aufgrund der gestiegenen Rohstoffpreise für die anhand der genauen Trassenlängen in Ghana zu kaufenden Stromkabel und Wasserleitungen.

Aufgrund der gestiegenen Materialkosten benötigen wir noch weitere Spenden!

Da wir gegen Covid19, Gelbfieber und einige andere Krankheiten geimpft sind und uns fit fühlen, sind wir guten Mutes, Mitte November wieder gesund zurückzukehren. Wir hoffen sehr, dass die steigenden Inzidenzzahlen in Deutschland nicht dazu führen, dass Deutschland seitens Ghana zum Hochrisikogebiet erklärt wird und wir nicht einreisen können.

Voller Zuversicht gehen wir davon aus, das alles klappt.



>> Aktueller Flyer
Kontakt / Spenden

Kontakt
Marianne Schneider-Ortmann
Wittelsbacherplatz 7
82256 Fürstenfeldbruck
Tel: 08141 / 35 32 91

info@aktiv-fuer-afrika.de

 

Spenden
DE18 7005 3070 0031073760
BIC/Swift: BYLADEM1FFB
Sparkasse Fürstenfeldbruck

paypal@aktiv-fuer-afrika.de